top of page

THE DARK ROOMS VERTICAL
18.01.24 - 04.02.24 - Secret Location

THE DARK ROOMS VERTICAL

 

Berlin ruht nie. Die letzten beiden Jahre fühlen sich wie ein immer schneller drehendes Karussell an. An diesem Punkt setzt die Ausstellung “The Dark Rooms Vertical” an: In unserer pulsierenden Metropole, scheinen Ruhe und Zeit zu Privilegien zu werden. Machen wir mal das Licht aus. Dunkelheit schärft die Sinne. Durch sie werden wir zum unsichtbaren Beobachter:innen. 

 

“The Dark Rooms” wurde erstmalig 2016 in den verlassenen Türmen der Willner Brauerei gezeigt.

Nun kehrt die Ausstellung in ein altes Automobil-Werk des. 20. Jahrhunderts

 

Der Ort: 

Die Location ist unerwartet und ganz anders als “Himmel unter Berlin” - mit verlassenen alten Säulen-Hallen und Raumgroßen rostigen Stahlbecken. Der Turm gilt als „Monument der Berliner Industriekultur“ und war bei seiner Fertigstellung das höchste Gebäude Deutschlands.

Der größte Teil des Gebäudes blieb für die Öffentlichkeit bisher verschlossen. Für die Besucher:innen ist dies die letzte Möglichkeit den historischen Bau zu erkunden. Wenige Tage nach der Ausstellung wird das Areal für mehrere Jahre für Sanierungsarbeiten geschlossen.

secret location The Dark Rooms Vertical

Internationale Artists:

Über 12 Stockwerke steigen die Besucher:innen hoch über Berlin und entdecken dabei in jedem Raum einnehmende Licht- und Soundinstallationen.

Du durchwanderst Bäume aus Blitzen, erblickst die Klarheit brennender Wälder oder die Schönheit eines Kornfeldes tief in der Dunkelheit eines 100 Jahre alten Gebäudes. 

Alle Arbeiten sind in Berlin ungesehen, viele sind Premieren. Einige wurden speziell für das Gebäude erschaffen. Die Ausstellung ist daher nur für diesen Moment und auch nicht wiederholbar.

 

Das ist neu:

Die Ausstellung befindet sich in einem sehr hohen Turm. Doch wir machen Euch den Aufstieg so angenehm, wie möglich: auf der Hälfte der Strecke befindet sich eine Bar, in der wir Euch einen Aufstiegs-Drink ausgeben möchten.

Hier erhaltet Ihr eine Zeitmarke für den letzten Teil des Turms.

Auf die höchsten Ebenen werdet Ihr in kleinen Gruppen geführt. Dies war die einzige Möglichkeit, einen Zugang für den Turm zu erlangen. Dieser Bereich ist so beeindruckend, dass wir ihn Euch unbedingt zeigen möchten. Alle anderen Räume können durch die Dunkelheit eigenständig erforscht werden. 

 

Der Zeitraum:

Die Ausstellung wird nur für 17 Tage (18.01.24 - 04.02.24) zu sehen sein. Damit Du genug Zeit und Raum für Dich und die Kunst hast, werden immer nur wenig Personen gleichzeitig im Gebäude sein.

Der Ort ist eine Secret Location und wird dir digital 48h vor Deinem Ticketzugang mitgeteilt.

 

Kommt ungeschminkt und in Jogginghose. Die Dunkelheit ermöglicht es uns, in den Räumlichkeiten zu verschwinden und das Tempo bei der Kunstwahrnehmung zu endschleunigen.

Zutritt erst ab 18 Jahren. 

ARTISTS

(Die Reihenfolge ist per Zufall ausgewählt)

SIZHU LI (New York) 

Sizhu Li ist eine in China geborene kinetische Installationskünstlerin, die in New York lebt. Li, die auf zwei verschiedenen Kontinenten gelebt und gearbeitet hat, hat eine einzigartige visuelle Sprache der immersiven kinetischen Kunst entwickelt, um ihr Verständnis der menschlichen Natur und des Universums zu veranschaulichen. Li hat ihre Werke u. a. im Staten Island Museum, im Attleboro Arts Museum, bei Spring/Break, in der Flux Factory, am Baltimore-Washington International Airport, in der Chashama Gallery uvm. ausgestellt.

Facebook   |    Instagram   |   Website

Moonment by Sizhu Li

NONOTAK STUDIO (Paris)

NONOTAK ist ein Duo, das Ende 2011 von der ehemaligen bildenden Künstlerin Noemi Schipfer und dem ehemaligen Architekten und Musiker Takami Nakamoto gegründet wurde. NONOTAK arbeiten mit Licht- und Klanginstallationen und Performances, um ätherische und traumähnliche Umgebungen zu schaffen, die Betrachter:innen umhüllen und verblüffen. Die Ästhetik von Nonotak ist inspiriert von minimalistischer Architektur und optischer Kunst.

Facebook   |    Instagram   |   Website

Two Zero One II. by nonotak

DAVID BOWN (USA)

David Bowen ist bekannt für seine kinetischen Skulpturen, die durch reale Daten von Naturphänomenen angetrieben werden.

David Bowens Arbeiten waren in zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen zu sehen, darunter ZKM Karlsruhe, Eyebeam New York, Ars Electronica Linz, The Israel Museum Jerusalem uvm. Er erhielt viele Auszeichnungen, eine Ehrenerwähnung der Ars Electronica und den 3. Preis des internationalen Wettbewerbs Vida Art and Artificial Life. 

 Instagram   |   Website

tele-present wind by David Bowen

BORIS ACKET (Niederlande)

Boris Acket übersetzt konzeptionelle Vorstellungen in immersive, multisensorische Erfahrungen: Technologie, Raum, Licht und Klang bilden ein Prisma, in dem bestimmte Themen oder Gegenstände erforscht und rematerialisiert werden.​

Seine Arbeiten und Performances wurden u.a. im NXT Museuris zeim, De School, Lowlands Festival, Het Hem, STRP, Muziekgebouw aan 't IJ, Van Gogh Museum, Frame Lab & DGTL Festival präsentiert.

 

Facebook   |    Instagram   |   Website

Boris Acket

KLING KLANG KLONG (Berlin) 

Kling Klang Klong ist ein auf Klang spezialisiertes Kreativstudio. 

Mit ihren klangbasierten Erzählungen erforscht das Kollektiv Naturphänomene und gesellschaftliche Themen. 

Diese macht das Studio mit Hilfe modernster Technologien für das Publikum als immersive Klangwelten erlebbar. 

Die Arbeiten von Kling Klang Klong werden international in Kunsträumen, Museen oder bei Veranstaltungen ausgestellt.

 

Facebook   |    Instagram   |   Website

kling klang klong

LUMUS INSTRUMENTS  (Niederlande) 

Lumus Instruments ist ein multidisziplinäres Studio, das mit Licht, Klang und Struktur in verschiedenen Formen von Installationskunst und Szenografie arbeitet. Sie gestalten die Körperlichkeit raffinierter digitaler Systeme und untersuchen, wie diese Systeme unsere Wahrnehmung von Raum und Zeit beeinflussen. Im Laufe der Jahre hat die Arbeit von Lumus Instruments ihren Weg in eine Vielzahl von Kontexten gefunden, die von digitalen Kunstausstellungen über Konzerte und Festivals bis hin zu Aktivierungen für Marken und öffentliche Räume reichen.

Facebook   |    Instagram   |   Website

Lumus Instruments

MARCO BAROTTI  (Berlin) 

Marco Barotti greift multimedial in städtische und natürliche Soundquellen ein. Seine Werke setzen sich mit der Transformation dieser akustischen Elemente und ihrer Umgebung auseinander, die er in skulpturale Gebilde übersetzt, die ihrerseits durch die Sound-Transformation „lebendig“ werden. Mit diesen Eingriffen zielt Barotti darauf, Einfluss auf die Wahrnehmung des Menschen der täglichen Routinen zu nehmen und sie zu hinterfragen.Seine Arbeiten wurden international z.B. bei der Ars Electronica (Linz) in der Saatchi Gallery (London), im Futurium (Berlin), im Platoon (Mexico City), uvm. ausgestellt

Instagram   |   Website

Marco_Barotti_Apes

SVEN SAUER (Berlin)

Seit 2013 arbeitet er als freischaffender Künstler in Berlin. Er beschäftigt sich in seinen großformatigen Installationen mit der Transformation von Wahrheit und den eigenen Standpunkten dazu. Seine Serie KAMI, welche 2018 auf dem Dresdener Neumarkt ausgestellt wurde, gewann 2019 den Publikumspreis bei „Die Blaue Nacht“ in Nürnberg. Er ist Gründer von »360 minutes Art« und initiierte zusammen mit Clara Sauer die Ausstellungsreihe »The Dark Rooms Exhibition«, das „LOST Art Festival" und jetzt auch "Himmel unter Berlin". 

Facebook   |    Instagram   |   Website

Sven Sauer

HANNA ANTONSSON  (Schweden)

In Hanna Antonsson Werke spielt das Zusammentreffen und der Kontrast zwischen Tier und Maschine eine wichtige Rolle. Die von Antonsson präparierten Flügel der tot aufgefunden Tiere, werden künstlich wieder zum Leben erweckt und auf genau die Gegenstände montiert, die dem Leben der Vögel ein Ende gesetzt haben.  Die Kollision ist ein natürliches Thema in ihrem Werk. Hannah Antonssons Werke wurden in zahlreichen Ausstellungen weltweit ausgestellt. 

Hanna Antonsson

Philip Vermeulen (Niederlande)

 

Philip Vermeulen ist ein in Den Haag lebender Künstler, dessen großformatige Installationen Teil seiner Forschungen im Bereich der Zero-, Sound-, kinetischen und audiovisuellen Kunst sind. Vermeulen ist vor allem bekannt für seine großformatigen kinetischen Installationen. Er manipuliert natürliche Primärphänomene wie Licht, Klang und Bewegung und erforscht unablässig die Veränderungen psychologischer Zustände des Seins. 

 

Facebook   |    Instagram   |   Website

fanfanfan by Philip Vermeulen

SECKIN AYDIN (Türkei) 

Seçkin Aydın ist Künstler und Akademiker und beschäftigt sich mit Degrowth-Theorie, Dekolonialismus, Postkolonialismus und Slow Violence. Er hatte zahlreiche Einzelausstellungen, nahm an Biennalen und Symposien teil und kuratierte Ausstellungen in Europa und im Nahen Osten.

Website    |    Instagram  

humanitarian corridors
bottom of page